Home   Grammatik   Links   Metrik   Realien   Schriftsteller


Plinius, Briefe III, 1

Geordneter Tagesablauf im Alter

C. PLINIUS CALVISIO RUFO SUO S.

Nescio, an ullum iucundius tempus exegerim, quam quo nuper apud Spurinnam fui, adeo quidem, ut neminem magis in senectute, si modo senescere datum est, aemulari velim; nihil est enim illo vitae genere distinctius.

Me autem ut certus siderum cursus ita vita hominum disposita delectat, senum praesertim: nam iuvenes confusa adhuc quaedam et quasi turbata non indecent, senibus placida omnia et ordinata conveniunt, quibus industria sera, turpis ambitio est.

Hanc regulam Spurinna constantissime servat; quin etiam parva haec - parva, si non cotidie fiant - ordine quodam et velut orbe circumagit. Mane lectulo continetur, hora secunda calceos poscit, ambulat milia passuum tria nec minus animum quam corpus exercet. Si adsunt amici, honestissimi sermones explicantur; si non, liber legitur, interdum etiam praesentibus amicis, si tamen illi non gravantur. Deinde considit et liber rursus aut sermo libro potior; mox vehiculum ascendit, adsumit uxorem singularis exempli vel aliquem amicorum, ut me proxime. Quam pulchrum illud, quam dulce secretum! quantum ibi antiquitatis! quae facta, quos viros audias! quibus praeceptis imbuare! quamvis ille hoc temperamentum modestiae suae indixerit, ne praecipere videatur.

Peractis septem milibus passuum iterum ambulat mille, iterum residit vel se cubiculo ac stilo reddit. Scribit enim et quidem, utraque lingua, lyrica doctissime: mira illis dulcedo, mira suavitas, mira hilaritas, cuius gratiam cumulat sanctitas scribentis. Ubi hora balinei nuntiata est (est autem hieme nona, aestate octava), in sole, si caret vento, ambulat nudus. Deinde movetur pila vehementer et diu; nam hoc quoque exercitationis genere pugnat cum senectute. Lotus accubat et paulisper cibum differt; interim audit legentem remissius aliquid et dulcius. Per hoc omne tempus liberum est amicis vel eadem facere vel alia, si malint. Adponitur cena non minus nitida quam frugi, in argento puro et antiquo; sunt in usu et Corinthia, quibus delectatur nec afficitur. Frequenter comoedis cena distinguitur, ut voluptates quoque studiis condiantur.

Sumit aliquid de nocte et aestate. Nemini hoc longum est; tanta comitate convivium trahitur. Inde illi post septimum et septuagensimum annum aurium, oculorum vigor integer, inde agile et vividum corpus solaque ex senectute prudentia. Hanc ego vitam voto et cogitatione praesumo, ingressurus avidissime, ut primum ratio aetatis receptui canere permiserit. Interim mille laboribus conteror, quorum mihi et solacium et exemplum est idem Spurinna; nam ille quoque, quoad honestum fuit, obiit officia, gessit magistratus, provincias rexit, multoque labore hoc otium meruit. Igitur eundem mihi cursum, eundem terminum statuo, idque iam nunc apud te subsigno, ut, si me longius evehi videris, in ius voces ad hanc epistulam meam et quiescere iubeas, cum inertiae crimen effugero.

Vale.

 

Übersetzungshilfen

S: (salutem) dicit: 3.P.Sg.Praes.akt.von dicere: er, sie, es sagt

    wer?: C. Plinius  -  was?: salutem  -  wem?: Calvisio Rufo

nescio: 1.P.Sg.Praes.von nescire: ich weiß nicht

exegerim: 1.P.Sg.Konj.Perf.akt.von exigere: ich habe verbracht - abhg.Fragesatz

    was?: ullum iucundius tempus

fui: 1.P.Sg.Perf.von esse: ich bin gewesen

    wo?: apud Spurinnam - wann?: quo: Rel.Pron. (tempus), Abl.temp., nuper

velim: 1.P.Konj.Praes.von velle: ich will - abhg.von ut: Konsek. abhg.von adeo quidem: und zwar so sehr

    was?: aemulari: Inf.Praes.: nachahmen, nacheifern - wen?: transitiv: neminem - wann?: in senectute: Abl.temp.

datum est: 3.P.Sg.n.Perf.pass.von dare: es ist gegeben, vergönnt -wem?: (mihi) - was?: senescere - si modo

est: 3.P.Sg.Praes.von esse: er, sie, es ist - was?: nihil ... distinctius (Komparativ von distinctus: geordnet) + Abl.comp.: illo genere - wessen?: vitae

delectat: 3.P.Sg.Praes.akt.von delectare: er, sie, es erfreut - was?: ut certus cursus (wessen?: siderum) - ita vita disposita (wessen?: hominum) - dispositus: geordnet - praesertim: hauptsächlich: wessen?: senum

indecent: 3.P.Pl.Praes.von indecere: sie stehen übel an - was?: confusa quaedam - (adhuc: bis zu diesem Zeitpunkt) und was?: turbata - wem?: iuvenes: unpers.Verb

conveniunt: 3.P.Pl.Praes.von convenire: sie kommen zu, schicken sich - was?: placida omnia et ordinata - wem?: senibus

est: 3.P.Sg.Praes.von esse: er, sie, es ist - was?: industria ist was?: sera und was?: ambitio ist was?: turpis - für wen?: quibus

servat: 3.P.Sg.Praes.akt.von servare: er, sie, es befolgt, hält ein - wer?: Spurinna - was?: hanc regulam - wie?: constantissime

fiant: 3.P.Pl.Konj.Praes.von fieri: sie geschähen - Konditionalsatz

circumagit: 3.P.Sg.Praes.akt.von circumagere: er verrichtet - was?: parva haec (Akk.Pl.n.): diese Kleinigkeiten - quin etiam - womit verrichtet er diese Kleinigkeiten?: ordine quodam et velut orbe

continetur: 3.P.Sg.Praes.pass.von continere: er hält sich auf - wo?: lectulo - wann?: mane

poscit: 3.P.Sg.Praes.akt.von poscere: er verlangt - was?: calceos - wann?: hora secunda: Abl.temp.: zwischen 7 und 8 Uhr

ambulat: 3.P.Sg.Praes.akt.von ambulare: er spaziert - wie weit? tria milia (Akk.) passuum (Gen.part.)

exercet: 3.P.Sg.Praes.akt.von exercere: er trainiert, übt - was?: animum, corpus - nec minus - quam: ebenso sehr - wie

adsunt: 3.P.Pl.Praes.von adesse: sie sind anwesend - wer?: amici - Konditionalsatz

explicantur: 3.P.Pl.Praes.pass.von explicare: sie entwickeln sich - was?: honestissimi sermones

legitur: 3.P.Sg.Praes.pass.von leger: er, sie, es wird gelesen - was?: liber

praesentibus: Abl.Pl.m. von praesens - Abl.abs.: amicis praesentibus

gravantur: 3.P.Pl.Praes.pass.von gravare: sie werden belästigt, es belästigt sie - wer?: illi

considit: 3.P.Sg.Praes.akt.von considere: er nimmt Platz - et rursus liber (legitur) aut libro potior sermo (est) - potior: Nom.Sg.m.Komparativ von potis: bedeutsamer

ascendit:  3.P.Sg.Praes.akt.von ascendere: er besteigt - was?: vehiculum

adsumit: 3.P.Sg.Praes.akt.von adsumere: er nimmt mit - wen?: uxorem, aliquem, me - (uxorem) singularis exempli: Gen. qual. - aliquem amicorum: Gen.part. - ut: Vergleich

secretum (est): Nom.Sg.n.: Abgeschiedenheit - welche?: illud - was?: pulchrum, dulce

    Ellipse von est: Quam pulchrum (est)..., Quantum (est) ibi antiquitatis! - antiquitatis: Gen.part.

audias: 2.P.Sg.Konj.Praes.akt.von audire: man kann hören, kennenlernen: Konj.im HS - was?: quae facta, quos viros

imbuare = imbuaris: 2.P.Sg.Konj.Praes.pass von imbuere: man kann erfüllt, vertraut werden: Konj.im HS - womit?: quibus praeceptis

indixerit: 3.P.Sg.Konj.Perf.akt.von indicere: er hat auferlegt - abhg.von quamvis - wer?: ille - was?: hoc temperamentum:  - wem?: modestiae suae

    temperamentum modestiae indicere: sich Zurückhaltung auferlegen

videatur: 3.P.Sg.Konj.Praes.pass.von videre: er scheint - abhg.von ne

praecipere: Inf.Praes.akt.: Vorschriften zu erteilen - abhg.von videatur + NcI

peractis: Abl.Pl.n.P.P.P.von peragere: zu Ende gebracht - zu septem milibus: Abl.abs. - passuum (Gen.part.)

ambulat: 3.P.Sg.Praes.akt.von ambulare: er spaziert - wie weit? mille (passus)(Akk.)

residit: 3.P.Sg.Praes.akt.von residere: er setzt sich, macht Rast

reddit: 3.P.Sg.Praes.akt.von reddere: er wendet wieder zu, begibt - wen?: se - wem?: cubiculo ac stilo

scribit: 3.P.Sg.Praes.akt.von scribere: er schreibt - worin?: utraque lingua (Latein und Griechisch) - was?: lyrica - wie?: doctissime

mira dulcedo (est): wer? mira dulcedo, mira suavitas, mira hilaritas ist wem?: illis: Dat.poss.

cumulat: 3.P.Sg.Praes.akt.von cumulare: er, sie, es erhöht - wer oder was?: sanctitas: Ehrwürdigkeit, Rechtschaffenheit

    wessen?: scribentis: Gen.Sg.m.Part.Praes.: des Verfassers - was?: gratiam - wessen?: cuius zu dulcedo, suavitas, hilaritas

nuntiata est: 3.P.Sg.f.Perf.pass.von nuntiare: er, sie, es wurde gemeldet, ist angesagt - wer oder was?: hora - wessen?: balinei - wann?: ubi

est: 3.P.Sg.Praes.von esse: er, sie, es ist - wer?: nona (hora), octava (hora) cf.Tageseinteilung - wann?: hieme, aestate: Abl.temp.

ambulat: 3.P.Sg.Praes.akt.von ambulare: er spaziert - wie?: nudus: Praedikativ - wo?: in sole

caret: 3.P.Sg.Praes.akt.von carere: er ist frei von, entbehrt + Abl.sep.: vento

movetur: 3.P.Sg.Praes.pass.von movere: er, sie, es wird bewegt - was?: pila (pila moveri: Ball spielen) - wann?: deinde - wie?: vehementer et diu: Adv.

pugnat: 3.P.Sg.Praes.akt.von pugnare: er kämpft an - womit?: hoc genere - wessen?: exercitationis - wogegen?: cum senectute

lotus (lautus): Nom.Sg.m.P.P.P.von lavare: gewaschen Part.coni.

accubat: 3.P.Sg.Praes.akt.von accubare: er legt sich zu Tisch, liegt bei Tisch

differt: 3.P.Sg.Praes.akt.von differre: er schiebt auf - was?: cibum - wie lange?: paulisper

audit: 3.P.Sg.Praes.akt.von audire: er hört - wen?: legentem: Akk.Sg.m.Part.Praes. Part.coni.: einen, der liest - was?: aliquid remissius et dulcius

est:3.P.Sg.Praes.von esse: er, sie, es ist - was?: liberum est: es steht frei - wem?: amicis - wann?: per hoc omne tempus - was?: facere - wen oder was?: eadem, alia

    vel - vel: entweder - oder

malint: 3.P.Pl.Konj.Praes.von malle: sie wollten lieber abhg.von si Konditionalsatz

apponitur: 3.P.Sg.Praes.pass.von apponere: er, sie, es wird herbei-, aufgetragen - was?: cena - welches?: nitida: köstlich, frugi (indekl.): einfach Praedikativ - worin?: in argento puro et antiquo

sunt: 3.P.Pl.Praes.von esse: sie sind (in Gebrauch) - in usu esse: in Gebrauch sein - was?: et(iam)  Corinthia (vasa)

delectatur:  3.P.Sg.Praes.pass.von delectare: er erfreut sich - woran?: quibus

afficitur: 3.P.Sg.Praes.pass.von afficere: er hängt an (affici aliqua re: an etwas hängen) - woran?: quibus

distinguitur: 3.P.Sg.Praes.pass.von distinguere: er, sie, es wird verschönt, aufgelockert, abwechslungsreich gestaltet - was?: cena - wodurch?: comoedis - wie?: frequenter

condiantur: 3.P.Pl.Konj.Praes.pass.von condire: sie werden gewürzt - abhg. von ut (final) - was?: voluptates - wodurch?: studiis

sumit: 3.P.Sg.Praes.akt.von sumere: er nimmt - was?: aliquid - wovon?: de nocte - wann?: et(iam) aestate: Abl.temp.

est: 3.P.Sg.Praes.von esse: er, sie, es ist - was?: hoc was ist was?: longum - wem?: nemini

trahitur: 3.P.Sg.Praes.pass.von trahere: er, sie, es wird in die Länge gezogen, ausgedehnt was?: convivium - womit, wodurch?: comitate: Heiterkeit, Fröhlichkeit, Geselligkeit, Gemütlichkeit

illi (est): Dat.poss. was?: vigor aurium et oculorum: Seh- und Hörvermögen, -kraft - wie?: integer: ungeschwächt - wann?: post septimum et septuagesimum annum: im 78. Lebensjahr

    und was besitzt er noch?: agile et vividum corpus, sola prudentia - infolge, auf Grund wessen?: ex senectute

praesumo: 1.P.Sg.Praes.akt.von praesumere: ich nehme vorweg - was?: hanc vitam - wodurch?: voto et cogitatione

ingressurus: Nom.Sg.m.Part.Futur akt.von ingredi: beginnen wollend Part.coni. zu ego wie?: avidissime: Adv.

permiserit: 3.P.Sg.Futur ex.akt.von permittere: er, sie, es erlaubt - Parallelfutur abhg.von: ut primum - was?: ratio: Rücksicht - worauf: aetatis: Gen.obiect. - was erlaubt die Rücksicht?: receptui (Dat.fin.) canere

conteror: 1.P.Sg.Praes.pass.von conterere: ich werde aufgerieben - wann?: interim - wodurch?: mille laboribus

est: 3.P.Sg.Praes.von esse: er, sie, es ist - wer?: idem Spurinna was?: et solacium et exemplum - wofür?: quorum - für wen?: mihi: Dat.poss.

fuit: 3.P.Sg.Perf.von esse: er, sie, es war - was?: honestum - abhg.von quoad

obiit: 3.P.Sg.Perf.von obire: er hat erfüllt - wer?: ille - was?: officia

gessit 3.P.Sg.Perf.von gerere: er bekleidete - was?:magistratus

rexit: 3.P.Sg.Perf.von regere: er leitete - was?: provincias

meruit: 3.P.Sg.Perf.von merere: verdiente sich, erwarb - was?: hoc otium - womit?: multo labore

statuo (mihi): 1.P.Sg.Praes.akt.von statuere: ich nehme (mir) vor - was?: eundem cursum, eundem terminum

subsigno: 1.P.Sg.Praes.akt.von subsignare: ich gelobe, besiegle - was? id - bei wem?: apud te - wann?: nunc

videris: 2.P.Sg.Konj.Perf.akt.von videre: du solltest sehen: (Pot.) + AcI: me evehi: dass ich die Grenze überschreite - wie?: longius Adv. cf. Komparativ

voces (in ius): 2.P.Sg.Konj.Praes.akt.von vocare: du rufst vor Gericht, ziehst zur Verantwortung abhg.von: ut - wen?: (me) - auf Grund wessen?: ad hanc epistulam meam

iubeas: 2.P.Sg.Konj.Perf.akt.von iubere: du befiehlst abhg.von: ut - was? (AcI): (me) quiescere

effugero: 1.P.Sg.Futur ex.akt.von effugere: ich bin entflohen, bin erhaben über (abhg.von cum) + Akk: crimen - wessen?: inertiae

vale: 2.P.Sg.Imperativ von valere: leb wohl!

 

 

Übersetzung

 

C. Plinius grüßt seinen Calvisius Rufus

Ich weiß nicht, ob ich irgendeine angenehmere Zeit verbracht habe als die, in der ich neulich bei Spurinna war, das geht so weit, dass ich niemanden im Alter mehr nachahmen möchte, wenn es mir überhaupt vergönnt ist, alt zu werden; nichts ist nämlich geordneter als jene (= seine) Lebensweise.

Mich aber erfreut wie der sichere Lauf der Sterne so das geordnete Leben der Menschen. Hauptsächlich der alten Menschen: denn den jungen Menschen stehen noch gewisse konfuse und gleichsam stürmische Handlungen nicht übel an, den Alten kommen alle ruhigen und geordneten zu, für die Geschäftigkeit zu spät und Ehrgeiz abstoßend ist.

Diesen Grundsatz befolgt Spurinna sehr konsequent; ja sogar diese kleinen Dinge - klein, wenn sie nicht täglich geschehen sollten - verrichtet er mit einer gewissen Reihenfolge, wie in einem festen Kreislauf. In der Früh hält er sich auf dem Sofa auf, zwischen 7 und 8 Uhr verlangt er seine Schuhe, spaziert 3 Meilen und trainiert ebenso sehr seinen Geist wie seinen Körper. Wenn Freunde anwesend sind, entwickeln sich sehr anregende Gespräche; wenn nicht, wird ein Buch gelesen, bisweilen auch in Anwesenheit von Freunden, doch nur, wenn es jene nicht belästigt. Hierauf nimmt er Platz, wieder ein Buch oder bedeutsamer als ein Buch ein Gespräch; bald besteigt er einen Wagen, nimmt seine Frau mit, die ein einzigartiges Beispiel ist, oder jemanden von den Freunden, wie neulich mich. Wie schön, wie angenehm ist jene Abgeschiedenheit! Wie viel von der guten alten Zeit gibt es da! Von welchen Taten, von welchen Männern kann man da hören! Mit welchen Lehren kann man da vertraut werden! Obwohl jener sich in seiner Bescheidenheit diese Zurückhaltung auferlegt hat, dass er Vorschriften zu erteilen scheint.

Nach 7 Meilen geht er wieder 1 Meile zu Fuß, legt sich wieder zur Ruhe hin oder begibt sich zu seinem Zimmer und zur Schriftstellerei. Er schreibt nämlich und zwar in lateinischer und griechischer Sprache sehr gelehrte lyrische Gedichte; jene besitzen eine wunderbare Lieblichkeit, eine wunderbare Anmut und eine wunderbare Heiterkeit, deren Reiz die Ehrwürdigkeit des Verfassers noch erhöht.

Sobald die Stunde für das Bad angesagt ist - im Winter aber um 15 Uhr, im Sommer um 14 Uhr - spaziert er bei Windstille unbekleidet in der Sonne. Hierauf spielt er heftig und lange Ball; denn auch mit dieser Art von Übung kämpft er gegen das Alter an. Nachdem er sich gewaschen hat, liegt er bei Tisch und schiebt das Essen ein Weilchen auf; inzwischen hört er einen, der etwas Leichteres und Angenehmeres vorliest. Diese ganze Zeit hindurch steht es den Freunden frei, entweder dasselbe zu machen oder anderes, wenn sie lieber wollten. Das Essen wird aufgetragen ebenso köstlich wie einfach in reinem und altem Silbergeschirr; in Gebrauch ist auch korinthisches Geschirr, an dem er sich erfreut, aber nicht hängt. Häufig wird das Essen durch Schauspieler abwechslungsreich gestaltet, damit auch die Sinnesgenüsse durch geistige Anregungen gewürzt werden. Im Sommer bleibt er noch etwas in die Nacht und niemandem dauert das zu lange; in so großer Heiterkeit wird das Mahl in die Länge gezogen. Daher hat jener im 78. Lebensjahr die ungeschwächte Seh- und Hörkraft, daher einen agilen und kräftigen Körper und auf Grund seines Alters eine einzigartige Klugheit.

Dieses Leben nehme ich durch Wunsch und Vorstellung vorweg und werde es mit größtem Verlangen beginnen, sobald die Rücksicht auf das Alter es erlaubt, zum Rückzug zu blasen. Inzwischen werde ich durch tausend Mühen aufgerieben, für die mir ebenderselbe Spurinna sowohl Trost als auch Beispiel ist; denn auch jener hat, solange es ehrenhaft war, seine Pflichten erfüllt, Ämter bekleidet, Provinzen verwaltet und sich mit viel Anstrengung diese Muße verdient. Daher nehme ich für mich dieselbe Laufbahn, dasselbe Ziel vor und das besiegle ich jetzt schon bei dir, damit du mich, wenn du siehst, dass ich zu weit die Grenzen überschreite, auf Grund dieses Briefes zur Verantwortung ziehst und mir auszuruhen befiehlst, wenn ich dem Vorwurf der Trägheit entflohen bin.
Leb wohl!


HOME  Home      LATEIN  Schriftsteller