Home   Grammatik   Links   Metrik   Realien   Schriftsteller


OVID, Metamorphosen I, 502 ff.

APOLL UND DAPHNE

Apoll verliebt sich in Daphne der Tochter des Flussgottes Peneus und verfolgt sie. Sie hat sich jedoch ganz dem Dienste Dianas verschrieben, will keusch bleiben und wird auf eigenen Wunsch in einen Lorbeerbaum verwandelt, um den Nachstellungen Apolls zu entgehen.

502                                               .....fugit ocior aura

503    illa levi neque ad haec revocantis verba resistit:

504    'nympha, precor, Pene´, mane! non insequor hostis;

505    nympha, mane! sic agna lupum, sic cerva leonem,

506    sic aquilam penna fugiunt trepidante columbae,

507    hostes quaeque suos: amor est mihi causa sequendi!
......

512    cui placeas, inquire tamen: non incola montis,
513    non ego sum pastor, non hic armenta gregesque
514    horridus observo. nescis, temeraria, nescis,
515    quem fugias, ideoque fugis: mihi Delphica tellus
516    et Claros et Tenedos Patareaque regia servit.

517    Iuppiter est genitor; per me, quod eritque fuitque

518    estque, patet; per me concordant carmina nervis.'

.....

525    Plura locuturum timido Peneia cursu
526    fugit cumque ipso verba inperfecta reliquit,
527    tum quoque visa decens; nudabant corpora venti,
528    obviaque adversas vibrabant flamina vestes,
529    et levis inpulsos retro dabat aura capillos,
530    auctaque forma fuga est. sed enim non sustinet ultra
531    perdere blanditias iuvenis deus, utque movebat
532    ipse Amor, admisso sequitur vestigia passu.
533    ut canis in vacuo leporem cum Gallicus arvo
534    vidit, et hic praedam pedibus petit, ille salutem;

........

539    sic deus et virgo: est hic spe celer, illa timore.

540    qui tamen insequitur, pennis adiutus Amoris
541    ocior est requiemque negat tergoque fugacis
542    inminet et crinem sparsum cervicibus afflat.

543    viribus absumptis expalluit illa citaeque

544    victa labore fugae spectans Pene´das undas
545    'fer, pater,' inquit 'opem! si flumina numen habetis,

546    qua nimium placui, mutando perde figuram!'

547    vix prece finita torpor gravis occupat artus,

548    mollia cinguntur tenui praecordia libro,
550    in frondem crines, in ramos bracchia crescunt,

551    pes modo tam velox pigris radicibus haeret,

552    ora cacumen habet: remanet nitor unus in illa.

553    Hanc quoque Phoebus amat positaque in stipite dextra

554    sentit adhuc trepidare novo sub cortice pectus
555    conplexusque suis ramos ut membra lacertis

556    oscula dat ligno; refugit tamen oscula lignum.

557    cui deus 'at, quoniam coniunx mea non potes esse,

558    arbor eris certe' dixit 'mea! semper habebunt

559    te coma, te citharae, te nostrae, laure, pharetrae;
560    tu ducibus Latiis aderis, cum laeta Triumphum

561    vox canet et visent longas Capitolia pompas;

562    postibus Augustis eadem fidissima custos

563    ante fores stabis mediamque tuebere quercum,

564    utque meum intonsis caput est iuvenale capillis,
565    tu quoque perpetuos semper gere frondis honores!'

566    finierat Paean: factis modo laurea ramis

567    adnuit utque caput visa est agitasse cacumen.

 

Übersetzungshilfen

BEGINNEN SIE IMMER BEIM VERB !!!               BEGINNEN SIE IMMER BEIM VERB !!!               BEGINNEN SIE IMMER BEIM VERB !!!
fugit: 3.P.Sg.Praes.akt. von fugere: er, sie, es flieht - der zu übersetzende Satz geht bis neque -

Richtiges Lesen ist hier wichtig: īlla levī → a von illa ist kurz Nom.Sg. = Subjekt -

                                                   levi = Abl.Sg.von levis - levi braucht als Adjektiv ein Substantiv im Abl.Sg. und das kann nur aura sein!!

        wer oder was?: illa = Daphne - ocior: Nom.Sg.f. (zu Daphne) Komparativ: schneller 

        aura levi: Abl.comp. abhg. von ocior

neque resistit: 3.P.Sg.Praes.akt. von resistere: und er, sie, es bleibt nicht stehen = illa = Daphne

        worauf hin?: ad haec verba: auf diese = folgende Worte hin

        wessen? revocantis: Part.Praes.Gen.Sg.von revocare: (des Rufenden) dessen, der (sie) zurückruft

precor: 1.P.Sg.Praes.von praecari: ich bitte → eingeschoben: bitte

mane: Imperativ 2.P.Sg.von manere: bleib!

        nympha: Vokativ (steht zwischen 2 Satzzeichen → Vok.)

        Penei: Gen.Sg.von Peneus: (Tochter) des Peneus

non insequor: 1.P.Sg.Praes.von insequi: ich verfolge (dich) nicht

        hostis: Nom.Sg. (Praedikativum) zu non insequor: (ich verfolge dich nicht) als Feind

fugiunt: 3.P.Pl.Ind.Praes.akt.von fugere: sie fliehen (trans.Verb: fugio te: ich fliehe vor dir)

        wer oder was?: agna - vor wem?: lupum

        wer oder was?: cerva - vor wem?: leonem

        wer oder was?: columbae - vor wem?: aquilam - womit: penna (pars pro toto) trepidante: mit zitternden (= hastig geschwungenen) Flügeln

        wer oder was: quaeque: Nom.Sg.f. adj.von quisque: ein jedes - vor wem?: hostes suos

est: 3.P.Sg.Praes.von esse: er, sie, es ist

        wer oder was?: amor - wer oder was ist wer oder was?: causa: der Grund

        wem?: mihi (Dat.poss.) für mich ist die Liebe der Grund - ich habe die Liebe...

        wessen?: sequendi: Gen.des Gerundiums von sequi - causa sequendi: der Grund des Folgens, (dir) zu folgen

placeas: 2.P.Sg.Konj.Praes.von placere: du gefällst - Indir. Fragesatz abhängig von inquire (c.t.: Hauptzeit, Zeitverhältnis = gleichzeitig: Konj. Praes.)

        wem?: cui - Fragepronomen subst.gebraucht von quis, quid

inquire: 2.P.Sg.Imperativ von inquirere: frage

(non) sum: 1.P.Sg.Praes.von esse: ich bin (nicht)

        wer oder was?: incola montis, pastor

observo: 1.P.Praes.akt.von observare: ich bewache

        als wer oder was?: horridus: unkultiviert

        wo?: hic: hier 

nescis: 2.P.Sg.Praes.von nescire: du weißt nicht

        temeraria: Vok.Sg.f.: Unbesonnene

fugias: 2.P.Sg.Konj.Praes.akt.von fugere: du fliehst - Indir. Fragesatz abhängig von nescis (c.t.: Hauptzeit, Zeitverhältnis = gleichzeitig: Konj. Praes.)

        vor wem?: quem (fugere: trans.Verb)

fugis: 2.P.Sg.Praes.von fugere: du fliehst

servit: 3.P.Sg.Praes.akt.von servire: er, sie, es dient

        wer oder was?: Delphica tellus, Claros (Stadt in Ionien mit einem Orakel und einem Tempel des Apoll), Tenedos, Patareia regia

        (regia: das Königshaus)

est: 3.P.Sg.Praes.von esse: er, sie, es ist

        wer oder was?: Iuppiter - wer oder was ist wer oder was?: genitor: mein Vater

eritque fuitque estque: 3.P.Sg.Futur, Perf., Praes.: er, sie, es wird sein, ist gewesen, ist

        wer oder was?: quod: was

        -que - -que - -que = et - et - et: sowohl - als auch - und auch

patet: 3.P.Sg.Praes.von patere: er, sie, es wird offenbar

        wer oder was?: (id)

        durch wen, mit Hilfe wessen? per me: durch mich

        = durch mich wird (das) offenbar, was sowohl sein wird, als auch gewesen ist und auch sein wird

        = sowohl die Zukunft, als auch die Vergangenheit und auch die Gegenwart

concordant: 3.P.Pl.Praes.von concordare: sie stimmen überein, harmonieren

        wer oder was?: carmina: die Lieder

        per me: durch mich, mit meiner Hilfe

        womit: nervis: Abl.Pl.: mit den Saiten

locuturum: Akk.Sg.m.P.Futur (erg. eum = Apollinem) abhg. von fugit: ihn, der (als er) sagen wollte

        was?: plura: Akk.Pl.n.: (noch) mehr

fugit: 3.P.Sg.Praes.akt. von fugere: er, sie, es flieht - der zu übersetzende Satz geht bis cumque

        wer oder was?: Peneia: Tochter des Peneus = Daphne

        vor wem?: locuturum  (trans.Verb: fugio te: ich fliehe vor dir)

        womit?: timido cursu: mit, in ängstlichem Lauf

reliquit: 3.P.Sg.Perf.akt.von relinquere: sie ließ zurück

        wen oder was?: verba imperfecta: die nicht zu Ende gebrachten Worte

        cumque ipso: mit ihm selbst = ihn selbst mit seiner unvollendeten Rede

visa: erg. est: 3.P.Sg.f.Perf.pass.von videre: sie schien

        was schien sie? decens: Nom.Sg.f.

nudabant: 3.P.Pl.Imperf.akt.von nudare: sie entblößten

        wer oder was?: venti: Nom.Pl.m.von ventus

        wen oder was?: corpora: Akk.Pl.n.von corpus: Teile ihres Körpers

vibrabant: 3.P.Pl.Imperf.akt.von vibrare: sie ließen flattern

        wer oder was?: obvia flamina: der Gegenwind

        wen oder was?: adversas vestes: ihr Gewand (adversas: zugewandt, entgegenstehend - wird nicht übersetzt)

retro dabat: 3.P.Sg.Imperf.akt.: er, sie, es ließ nach hinten treiben

        wer oder was?: levis aura: ein sanfter Luftzug

        wen oder was?: impulsos capillos: die wehenden Haare

aucta est: 3.P.Sg.f.Perf.pass.von augere: er, sie, es wurde vergrößert, vermehrt

        Richtiges Lesen ist hier wichtig: fˇrma fugā (e)st →      

        wer oder was?: forma: ihre Schönheit

        wodurch?: fugā

        "sie wurde durch ihre Flucht noch hübscher"

non ultra sustinet: 3.P.Sg.Praes.akt.von sustinere: er, sie, es erträgt nicht länger

        wer oder was?: iuvenis deus: der jugendliche Gott

        was?: perdere blanditias: Schmeicheleien zu vergeuden

movebat: 3.P.Sg.Imperf.akt.: er, sie, es trieb an - utque: und wie sehr

        wer oder was?: ipse Amor

        wen?: (eum: ihn)

sequitur: 3.P.Sg.Praes.von sequi: er verfolgt (trans.Verb: sequor te: ich folge dir)

        wen oder was?:vestigia: ihren Spuren

        womit?: admisso passu: mit schnellem Schritt

vidit:3.P.Sg.Perf.von videre: er, sie, es sah

        ut ... cum : wie ... wenn (Vergleich ... iteratives cum)

        wer oder was?: canis Gallicus:

        wen oder was?: leporem von lepus, oris

        wo?: in vacuo arvo: auf freiem Feld

petit: 3.P.Sg.Praes.akt.von petere: er, sie, es trachtet (trans.Verb)

        wer oder was?: hic = canis

        wen oder was?: praedam

        womit?: pedibus: mit schnellen Füßen = Läufen

        wer oder was?: ille (petit)

        wen oder was?: salutem

est: 3.P.Sg.Praes.von esse

        wer oder was?: hic

        ist was?: celer

        wodurch: spe

        und wer oder was?: illa

        wodurch?: timore

insequitur: 3.P.Sg.Praes.von insequi: er, sie es verfolgt (sie)

        wer oder was?: qui (rel.Anschl.)

est: 3.P.Sg.Praes.von esse: er ist

        was?: ocior: schneller

        adiutus: Nom.Sg.m.P.P.P.von adiuvare: unterstützt (zu est)

                wodurch (unterstützt)?: pennis: durch die Flügel

                wessen: amoris

                "beflügelt von der Liebe"

negat: 3.P.Sg.Praes.akt.von negare: er gönnt (ihr) nicht

            wen oder was?: requiem

imminet: 3.P.Sg.Praes.von imminere + Dat.(tergo fugacis): er sitzt (der Flüchtigen im Nacken)

            (wörtl.: er droht dem Rücken der Flüchtigen)

afflat: 3.P.Sg.Praes.akt.von afflare: er haucht an, streift mit dem Atem

            wen oder was?: crinem sparsum (Akk.Sg.m.P.P.P.von spargere): das ausgebreitete, wallende Haar

            das wo ausgebreitete, wallende Haar?: cervicibus: in (ihrem) Nacken

absumptis: Abl.Pl.f.P.P.P.von absumere (zu viribus) (Abl.abs.): wörtl.: "ihre Kräfte verbraucht" = weil ihre Kräfte verbraucht waren

expalluit: 3.P.Sg.Perf.akt.von expallescere: er, sie, es erbleichte

            wer oder was?: illa           

victa: Nom.Sg.f.P.P.P.von vincere (zu illa bzw. inquit) (Part.coni.):  wörtl.: "besiegt, erschöpft"  

            wovon?: labore: von  der Anstrengung

            wessen?: citae fugae

spectans: Nom.Sg.f.P.Praes.akt.von spectare  (zu illa bzw. inquit) (Part.coni.):  wörtl.: "erblickend" 

            wen oder was?: Pene´das undas 

inquit: 3.P.Sg.Praes.:sie sagt(e)

fer: 2.P.Sg.Kurzimperativ von ferre: bringe!

            wen oer was?: opem

            fer opem (mihi): hilf mir!

            pater: Vokativ (zw. 2 Satzzeichen)

habetis: 2.P.Pl.Praes.akt.von habere: ihr habt, besitzt

            wer oder was?: flumina

            wen oder was?: numen: göttliche Macht

placui: 1.P.Sg.Perf.akt.von placere: ich habe gefallen

            wodurch?: qua: Relpron.Abl.Sg.f.(zu figuram): durch die

Stelle: figuram, qua nimium placui, perde mutando

mutando: Abl.(instr.) Gerundium von mutare: durch Verwandlung

perde: 2.P.Sg.Imperativ von perdere: vernichte!

finita: P.P.P.Abl.Sg.f.von finire (zu prece) (Abl.abs.): wörtl.: "die Bitte beendet" = kaum hatte sie ihre Bitte beendet

occupat: 3.P.Sg.Praes.akt.von occupare: er, se, es befällt

            wer oder was?: gravis torpor

            wen oder was?: artus

cinguntur: 3.P.Pl.Praes.pass.von cingere: med.: sie überziehen sich

            wer oder was?: mollia praecordia: die weiche Brust

            womit?: tenui libro (liber, libri: Bast, Baumrinde)

crescunt: 3.P.Pl.Praes.akt.von crescere in + Akk.: zu etwas werden, wachsen zu, sich verwandeln

            wer oder was?: crines

            wozu?: in frondem

            wer oder was?: bracchia

            wozu?: in ramos

haeret: 3.P.Sg.Praes.akt.von haerere: er, sie es steckt

            wer oder was?: pes modo (eben noch) tam velox

            worin?: pigris (zäh, festhaltend) radicibus:

habet: 3.P.Sg.Praes.von habere: er, sie, es nimmt ein

            wer oder was?: cacumen

            wen oder was?: ora

            ihr Antlitz (ora) wird zum Wipfel

remanet: 3.P.Sg.Praes.akt.von remanere: er, sie, es bleibt erhalten

            wer oder was?: nitor unus: einzig ihre Schönheit

amat: 3.P.Sg.Praes.akt.von amare: er, sie, es liebt

            wer oder was?: Phoebus

            wen oder was?: hanc

posita: Abl.Sg.f.P.P.P.von ponere  (zu dextra)  (Abl.abs.): wörtl.: "die Rechte gelegt" = nachdem er seine Rechte gelegt hatte

            woran?: in stipite: an den Stamm

sentit: 3.P.Sg.Praes.akt.von sentire: er merkt, fühlt + AcI

            Akk.: pectus: Herz

            Inf.: trepidare: schlagen, klopfen

            wo?: novo sub cortice: unter der eben entstandenen Rinde

            adhuc: bis jetzt, noch immer

complexus: Nom.Sg.m.P.P.aktiv von complecti: umarmen, umfassen (Part.coni.):  wörtl.: "umfasst habend" = er umfasste und...

            wen oder was?: ramos ut membra

            womit?: suis lacertis: mit seinen Armen

oscula dat: 3.P.Sg.Praes.akt.: er gibt Küsse

            wem?: ligno

refugit: 3.P.Sg.Praes.akt.von refugere: er, sie, es weicht zurück vor  (trans.Verb)  

            wer oder was?: lignum

            wovor?: oscula        

non potes (esse): 2.P.Sg.Praes.von posse: du kannst nicht (sein)

            wer oder was?:  mea coniunx

(at) quoniam: (aber) weil - (Kausals.)

eris: 2.P.Sg.Futur von esse: du wirst sein

            wer oder was?: arbor mea

dixit: 3.P.Sg.Perf.akt.von dicere: er, sie, es sagte

            wer oder was? deus

            (zu) wem?: cui (rel.Anschl.): zu dieser, zu ihr

habebunt: 3.P.Pl.Futur akt.von habere: sie werden haben, sie werden zieren, bekränzen

            wer oder was?: coma, citharae, nostrae pharetrae

            wen oder was?: te

            laure: Vok. (steht zwischen 2 Satzzeichen)

            übers.: Immer wirst du, Lorbeer, mein Haar, meine Leier und meinen Köcher zieren

aderis: 2.P.Sg.Futur von adesse: du wirst beistehen, zieren, schmücken + Dat.

            wem? ducibus Latiis: den römischen Feldherrn

cum: (iteratives cum)

canet: 3.P.Sg.Futur akt.von canere: er, sie, es wird singen = er, sie es singt (Parallelfutur

            wer oder was?: laeta vox

            wen oder was?: triumphum (canere): den Festruf (ertönen lassen)

visent: 3.P.Pl.Futur akt.von visere: sie werden anstaunen = sie staunen an (Parallelfutur

            wer oder was?: Capitolia: das Kapitol (im L. poet.Pl.)

            wen oder was?: pompas: die Festzüge

stabis: 2.P.Sg.Futur akt.von stare: du wirst stehen

            als wer oder was?: fidissima (f. durch laurus, i f.) custos: als treuester Wächter

            wo?: ante fores: vor den Türen

            postibus Augustis: pars pro toto: Palast des Augustus abhg. von fidissima (Objektsdativ bei Adjektiven)

            eadem: ebenfalls, auch

tuebere: .P.Sg.Futur von tueri (= tueberis): du wirst schützen, hüten

            wen oder was?: mediam quercum: den Eichenkranz in der Mitte

est: 3.P.Sg.Praes.von esse: er, sie, es ist

            wer oder was?: meum iuvenale caput

            intonsis capilis (Abl.qual.) (intonsus 3: nie geschnitten, üppig)

            Und wie mein jugendliches Haupt nie gechnittene Locken trägt

gere: 2.P.Sg.Imperativ von gerere: trage

            wen oder was?: perpetuos honores: den ununterbrochenen Schmuck

            wessen?: frondis: der Belaubung

finierat: 3.P.Sg.Plusqupf.akt.von finire statt finiverat: er hattegeendet

            wer oder was?: Paean: Heilgott, Beiname Apolls

adnuit: 3.P.Sg.Praes.akt.von adnuere: er, sie, es nickt zu

            wer oder was?: laurea: Lorbeerbaum

            womit?: factis modo ramis: mit den eben entstandenen Zweigen

visa est: Nom.Sg.f.Perf.pass.: er, sie, es schien + NcI

            wer oder was? (laurea): er (der Lorbeerbaum)

agitasse: Inf.Perf.akt.von agitare: geneigt zu haben

            wer oder was?: cacumen

            ut: wie wer oder was: caput

Übersetzung

Jene entflieht schneller als ein leichter Lufthauch und bleibt auch, als er sie mit folgenden Worten zurückruft, nicht stehen: "Nymphe, ich bitte dich, du Tochter des Peneus, bleib stehen! Ich verfolge dich nicht als Feind! Nymphe, so bleib doch! So flieht ein Lamm vor einem Wolf, so eine Hirschkuh vor einem Löwen, so fliehen vor einem Adler mit zitternden Flügeln die Tauben, ein jedes (Tier) vor seinen Feinden. Die Liebe ist für mich der Grund, dir zu folgen! ...

Wem du gefällst, so frag doch! Ich bin weder ein Bewohner des Berges, noch ein Hirte, noch bewache ich hier unkultiviert Rinder- und Kleinvieherden. Du weißt nicht, Unbesonnene, du weißt nicht, vor wem du fliehst,  daher fliehst du. Mir dient die delphische Erde, Claros, Tenedos und das Königshaus von Patara. Jupiter ist mein Vater. Durch mich wird sowohl die Zukunft, als auch die Vergangenheit und auch die Gegenwart offenbar; durch mich harmonieren die Lieder mit den Saiten."..

Und als er noch mehr sagen wollte, flieht die Tochter des Peneus vor ihm in ängstlichem Lauf und ließ ihn selbst mit seiner unvollendeten Rede zurück, auch da schien sie reizend: die Winde entblößten Teile ihres Körpers und der Gegenwind ließ ihr Gewand flattern, ein sanfter Luftzug ließ die wehenden Haare nach hinten treiben und sie wurde durch ihre Flucht noch hübscher. Aber der jugendliche Gott erträgt es nicht länger, Schmeicheleien zu vergeuden, und wie sehr ihn Gott Amor selbst antrieb, so verfolgt er ihre Spuren mit schnellem Schritt. Wie, wenn ein gallischer Hund auf freiem Feld einen Hasen sah und der eine mit schnellen Läufen nach der Beute trachtet und der andere nach einer Rettung, so (verhalten sich) der Gott und das Mädchen: dieser ist schnell durch seine Hoffnung, jene durch ihre Furcht. Und er verfolgt sie dennoch, beflügelt von der Liebe ist er schneller, gönnt ihr keine Ruhe, sitzt der Fliehenden im Nacken und streift mit dem Atem das wallende Haar an (ihrem) Hals. Weil ihre Kräfte verbraucht waren erblasste sie erschöpft von der Anstrengung der schnellen Flucht, da erblickte sie die Wogen des Peneus und rief: "Hilf mir, Vater! Wenn du Fluss göttliche Macht hast, vernichte meine Schönheit, durch die ich allzu sehr gefallen habe, durch Verwandlung.!"

Kaum hatte sie ihre Bitte beendet, befällt schwere Erstarrung ihre Glieder, die weiche Brust überzieht sich mit zarter Rinde, die Haare verwandeln sich in Laub und die Arme in Zweige, die eben noch so schnellen Füße stecken in festhaltenden Wurzeln, ihr Antlitz wird zum Wipfel; von jener bleibt einzig ihre Schönheit. Auch diese liebt Phoebus, er legt seine Rechte an den Stamm und fühlt unter der eben entstandenen Rinde noch immer ihr Herz schlagen und er umfasste mit seinen Armen die Zweige wie Glieder und küsst das Holz: jedoch das Holz weicht vor seinen Küssen zurück! Da sagte der Gott zu ihr: "Aber weil du meine Gattin nicht sein kannst, wirst du sicherlich mein (heiliger) Baum sein! Immer werden dich mein Haar, dich meine Leier, dich, o Lorbeer, mein Köcher zieren, du wirst die römischen Feldherrn schmücken, wenn die frohe Stimme zum Triumphzug bläst und das Kapitol die langen Festzüge sieht. Ebenfalls wirst du als treuester Wächter vor dem Palast des Augustus stehen und du wirst den Eichenkranz in der Mitte schützen. Und wie mein jugendliches Haupt nie geschnittene Locken trägt, so trag auch du den ununterbrochenen Schmuck der Belaubung!" Apoll hatte geendet: der Lorbeerbaum nickte mit den eben entstandenen Zweigen zu und wie ein Haupt schien sich der Wipfel geneigt zu haben.

 

Versmaß


HOME  Home      LATEIN  Schriftsteller