Home   Grammatik   Links   Metrik   Realien   Schriftsteller


Ovid, Fast. II 83 - 118

Arion

 83  Quod mare non novit, quae nescit Ariona1 tellus ?

 84  carmine currentes ille tenebat2 aquas,

 85  saepe sequens agnam lupus est a voce retentus,*

 86  saepe avidum fugiens restitit3 agna lupum;

 87  saepe canes leporesque umbra iacuere sub una,4

 88  et stetit in saxo proxima cerva leae,*

 89  et5 sine lite loquax cum Palladis alite cornix

 90  sedit, et accipitri iuncta columba fuit;*

 91  Cynthia saepe tuis fertur, vocalis Arion,*

 92  tamquam fraternis obstipuisse modis.*

 93  nomen Arionum6 Siculas impleverat urbes,

 94  captaque erat lyricis7 Ausonis ora sonis.

 95  inde8 domum repetens9 puppim conscendit Arion

 96  atque ita quaesitas10 arte ferebat11 opes.

 97  forsitan, infelix, ventos undasque timebas?*

 98  at tibi nave tua tutius aequor erat.*

 99  namque gubernator destricto constitit12 ense

100 ceteraque armata conscia turba manu.*

101 quid13 tibi cum gladio? dubiam,14 rege, navita, puppim!

102 non haec sunt digitis arma tenenda tuis.*

103 ille metu pavidus "mortem non deprecor,15" inquit

104 "sed liceat sumpta pauca referre lyra !"*

105 dant veniam ridentque moram. capit ille coronam,16

106 quae possit crines, Phoebe, decere tuos;*

107 induerat Tyrio bis tinctam murice pallam,*

108 reddidit17 icta18 suos pollice chorda sonos,

109 flebilibus numeris19 veluti20 canentia dura

110 traiectus penna pectora cantat olor.*

111 protinus in medias ornatus desilit undas:*

112 spargitur impulsa caerula puppis aqua.*

113 inde, fide maius,21 tergo delphina recurvo

114 se memorant22 oneri supposuisse23 novo,

115 ille sedens citharamque tenens pretiumque24 vehendi

116 cantat et aequoreas carmine mulcet aquas.*

117 di pia facta vident; astris delphina recepit25

118 Iuppiter et stellas iussit habere novem.*

1 Akk.;   2 = retinebat;   3 resistere: stehenbleiben (Stelle: agna avidum lupum fugiens restitit;   4 sub una umbra = sub umbra unius arboris;   5 Stelle: cornix loquax cum alite Palladis sine lite sedit;   6 = Arionis;   7 = lyrae;   8 = von Sizilien;   9 repetere: zurückkehren;   10 Stelle: opes arte quaesitas;   11 ferebat (secum);   12 constitit: er stellte sich hin;   13 Quid tibi (est)?: Was willst du?;   14 dubius 3: schwankend;   15 mortem deprecari: um sein Leben bitten;   16 Vor dem Vortrag bekränzten sich die Sänger mit einem Lorbeer- oder Efeukranz;   17 Stelle: chorda pollice icta reddidit (reddere: von sich geben) sonos suos;   18 icere: schlagen;   19 flebiles numeri: Klagelied;   20 Stelle: veluti olor pectora canentia (canens: weiß) penná (penna,ae: Pfeil) durá traiectus numeris flebilibus cantat;   21 fide maius: kaum zu glauben;   22 = dicunt;   23 se oneri supponere: eine Last auf sich nehmen;   24 pretium, i: Lohn;   25 astris recipere: unter die Sternbilder aufnehmen.

Übersetzungshilfen :

BEGINNEN SIE IMMER BEIM VERB !!!

novit : 3.P.Sg.Ind.Perf.akt. von nosco: "er, sie, es hat kennengelernt = er, sie, es kennt" Wer oder was: quod mare - quod: Fragepronomen, adjekt. Gebrauch und mit mare (= Nom. Sg. n.) übereingestimmt - "Welches Meer ?"
nescit : 3.P.Sg.Ind.Praes. von nescire: "er, sie, es kennt nicht" Wer oder was: quae tellus - quae: Fragepronomen, adjekt. Gebrauch und mit tellus (= Nom. Sg. f.) übereingestimmt "welches Land ?" wen oder was: Ariona (griech.Akk.): "Arion"
currentes : Akk.Pl.Part.Praes. von currere: wörtl.: "laufend" zu aquas - Praepositionalausdruck: "in ihrem Lauf"
tenebat : 3.P.Sg.Ind.Imperf.akt. von teneo (= retinebat): "er, sie, es hielt auf, zurück" - wer oder was: ille: "jener" - wen oder was: currentes aquas: wörtl. "die laufenden Wasser" = "die Wasser in ihrem Lauf"
sequens : Nom.Sg.Part.Praes. von sequi: wörtl.: "folgend" zu lupus - (transitives Verb : sequor te: "ich folge dir" - iuvo, veto, iubeo, adaequo, deficio, fugio, sequor, sector und ulciscor) relativ: "der Wolf, der verfolgte" - wen oder was: agnam
retentus est : 3.P.Sg.Ind.Perf.pass. von retineo: "er, sie, es ist aufgehalten worden, wurde aufgehalten" - wer oder was: lupus sequens - wovon, wodurch: voce
fugiens : Nom.Sg.Part.Praes. von fugere: wörtl.: "fliehend" - Praepositionalausdruck: "auf der Flucht" zu agna - (transitives Verb : fugio te: "ich fliehe vor dir" - iuvo, veto, iubeo, adaequo, deficio, fugio, sequor, sector und ulciscor) fugiens agna avidum lupum: "das Lamm auf der Flucht vor dem gierigen Wolf"
restitit : 3.P.Sg.Ind.Perf.akt. von resistere: "er, sie, es blieb stehen" - wer oder was: agna
iacuere : (=iacuerunt) 3.P.Pl.Ind.Perf.akt. von iacere: "sie lagen" - wer oder was: canes leporesque - wo: sub una umbra: "unter dem Schatten eines einzigen Baumes"
stetit : 3.P.Sg.Ind.Perf.akt. von stare: "er, sie, es stand" - wer oder was: cerva proxima: "die Hirschkuh ganz nahe" - (proxima: praedikativ) - wem oder was: leae - wo: in saxo
sedit : 3.P.Sg.Ind.Perf.akt. von sedeo: "er, sie, es saß" - wer oder was: loquax cornix: "die geschwätzige Krähe" - mit wem: cum Palladis alite: "mit dem Vogel der Pallas = mit der Eule" - sine lite: "ohne Streit"
iuncta : Nom.Sg.f. von iunctus: "befreundet" + Dativ: accipitri: "mit dem Habicht" - zu columba
fuit : 3.P.Sg.Ind.Perf. von esse: "er, sie, es war" - wer oder was: columba
fertur : + NcI: "er, sie, es soll" - wer oder was: Cynthia (= Diana, Schwester Apolls) - Infinitiv: obstipuisse: Inf.Perf.akt. von obstipescere: "in Bewunderung geraten sein = bestaunt haben" - wovon, wodurch: tuis modis: "von deinen Melodien = deine Melodien" - tamquam fraternis modis: "gleichwie die Melodien ihres Bruders"
vocalis Arion : Vokativ "liederreicher Arion"
impleverat : 3.P.Sg.Ind.Plusquampf.akt. von impleo: "er, sie, es hatte erfüllt" wer oder was: nomen Arionium = nomen Arionis - wen oder was: urbes Siculas
capta erat : 3.P.Sg.f.Ind.Plusquamp.pass. von capere: " sie war gefangen - wer oder was: ora Ausonia - wovon, wodurch: lyricis sonis
repetens : Nom.Sg.Part.Praes. von repetere: wörtl.: "wieder aufsuchend, zurückkehrend" Nebensatz: "als er zurückkehrte" zum Subjekt: Arion - woher: inde: von dort = von Sizilien - wohin: domum: nach Hause = Korinth
conscendit : 3.P.Sg.Ind.Perf.akt: "er, sie, es bestieg" - wer oder was: Arion - wen oder was: puppim = navem
quaesitas : Akk.Pl.f.P.P.P. von quaerere: wörtl.: "die erworbenen" zu opes - wodurch: arte (Wortblock: quaesitas arte opes)
ferebat : 3.P.Sg.Ind.Imperf.akt. (Imperf. de conatu) von ferre: "er wollte mitnehmen" - wen oder was: quaesitas arte opes - ita zu ferebat
timebas : 2.P.Sg.Ind.Imperf.akt. von timeo: "du fürchtetest" - wen oder was: ventos undasque - infelix: Vok.Sg. (steht zwischen zwei Satzzeichen !) Das Schicksal des Arion wird hier schon angedeutet
erat : 3.P.Sg.Ind.Imperf. von esse: "er, sie, es war" - wer oder was: aequor = mare: "das Meer" - tutius: Nom.Sg.n. Komparativ von tutus zu aequor - nave tua: Ablativus comparationis (Abl.comp. steht immer vor oder nach einem Komparativ): "als dein Schiff" - tibi: "dir, für dich"
destricto : Abl.Sg.m.P.P.P. von destringere: "gezückt" zu ense - Abl. abs.: wörtl.: "der Steuermann - das Schwert gezückt - trat hin, stellte sich hin" Beiordnung: "Der Steuermann zückte das Schwert und trat hin"
constitit : 3.P.Sg.Ind.Perf.akt. von consistere: "er, sie, es trat hin, stellte sich hin" wer oder was: gubernator: "der Steuermann"
armata : Abl.Sg.f. von armatus: "bewaffnet" zu manu - Durch richtiges Lesen findet man, dass cetera, conscia und turba Nominative sind, armatá higegen der Ablativ (siehe Versmaße weiter unten !) - zu cetera conscia turba ist constitit zu ergänzen: "und die übrige mitverschworene Schar mit bewaffneter Hand
quid tibi: erg. est: "was willst du"
rege : 2.P.Sg.Imperativ von regere: "lenke" - wen oder was: dubiam puppim: "das schwankende Schiff"
navita : Vokativ Sg. von navita = nauta (steht zwischen 2 Satzzeichen !)
non...tenenda sunt : Nom.Pl.n. Gerundiv von tenere - wörtl.: "sie sind nicht zu haltende" - wer oder was: haec arma - wem: digitis - Wer etwas machen muss bzw. nicht darf, steht im Dativ (Dat.auctoris) - was gemacht werden muss bzw. nicht gemacht werden darf, steht im Nominativ = "Nicht dieses Gerät dürfen deine Finger halten"
deprecor :1.P.Sg.Ind.Praes. von deprecari: "ich suche durch Bitten abzuwenden" - wen oder was: mortem - non mortem deprecor: "ich suche den Tod nicht durch Bitten abzuwenden = ich bitte nicht um mein Leben"
inquit : 3.P.Sg.Ind.Praes.: "er, sie, es sagte" - wer oder was: ille - metu vacuus / pavidus: "frei von Furcht / von Furcht zitternd"
liceat : 3.P.Sg.Konj.Praes. von licet: "es sei erlaubt, gestattet" (coni. opt.) + Inf.: referre: "vorzutragen" - wen oder was: pauca: Akk.Pl.n.: "wenige Dinge = weniges" - Durch richtiges Lesen findet man, dass sumptá und lyrá Ablative sind ! (siehe Versmaße weiter unten !)
sumpta : Abl.Sg.f.P.P.P. von sumere: "ergriffen" - zu lyra - Abl. abs. wörtl.: "die Leier ergriffen"...
dant : 3.P.Pl.Ind.Praes.akt. von dare: "sie geben, gewähren" - wen oder was: veniam
rident : 3.P.Pl.Ind.Praes.akt. von rideo: "sie lachen, verlachen" wen oder was moram - Manche Verba des Affekts haben einen Objektsakk. bei sich: queri, dolere, flere...
capit : 3.P.Sg.Ind.Praes.akt. von capere: "er, sie, es nimmt" - wer oder was: ille - wen oder was: coronam - Bevor ein Sänger ein Lied vortrug, bekränzte er sich mit einem Lorbeer- oder Efeukranz
possit : 3.P.Sg.Konj.Praes. von posse: "er, sie, es könnte" - wer oder was: quae: "der" bezieht sich auf coronam
decere : Inf.Praes.akt. von decere: "zieren, schmücken" - wen oder was: crines tuos - Phoebe: Vok.Sg.: Phoebus Apollo (steht zwischen 2 Satzzeichen !)
induerat : 3.P.Sg.Ind.Plusqu.akt. von induere: "er (=Arion) hatte angezogen" - wen oder was: bis tinctam pallam
tinctam : Akk.Sg.f.P.P.P. von tingere: "gefärbt" zu pallam - bis: "zweimal" kostbare Gewänder wurden zweimal gefärbt - womit, wodurch: Tyrio murice
reddidit : 3.P.Sg.Ind.Perf.akt. von reddere: "er, sie, es gab zurück" - wer oder was: icta chorda - wen oder was: suos sonos
icta : Nom.Sg.f.P.P.P. von icio: "geschlagen" zu chorda - womit, wodurch: pollice, pollex, icis m. Daumen
traiectus : Nom.Sg.m.P.P.P. von traicere: "durchbohrt" zu olor: "Schwan" - wovon, womit: durá penná: "vom harten Pfeil" - pectora canentia: wörtl.: "in Hinsicht auf seine weiße Brust = seine weiße Brust vom harten Pfeil durchbohrt = wenn seine Brust vom harten Pfeil durchbohrt wurde"
cantat : 3.P.Sg.Ind.Praes.akt. von cantare: "er, sie, es singt" - wer oder was: olor - Stelle: veluti olor pectora canentia (= griech. Akk.) penná durá traiectus numeris flebilibus cantat - womit: numeris flebilibus: "mit klagenden Weisen" (Schwanengesang)
ornatus : Nom.Sg.m.P.P.P. von ornare: "geschmückt" praedikativ zu desilit
desilit : 3.P.Sg.Ind.Praes.akt. von desilire: "er springt hinab" - wohin: in medias undas
spargitur : 3.P.Sg.Ind.Praes.akt. von spargere: "er, sie, es wird bespritzt" - wer oder was: caerula puppis: "das dunkle Schiff"
impulsa : Abl.Sg.f.P.P.P. von impellere: "bewegt" zu aquá
memorant : 3.P.Pl.Ind.Praes.akt. von memorare: "sie berichten, man berichtet" + AcI - Akk.: delphina - Infinitiv: supposuisse
supposuisse : Inf.Perf.akt. von supponere: "auf sich genommen haben" - oneri se supponere: eine Last auf sich nehmen - novo zu oneri - womit: tergo recurvo: "mit gekrümmten Rücken"
sedens : Nom.Sg.m.Part.Praes. von sedeo: "sitzend" - zu ille. Beiordnung: " Jener sitzt, hält die Leier und singt"
tenens : Nom.Sg.m.Part.Praes. von teneo: "haltend" - zu ille. Beiordnung: " Jener sitzt, hält die Leier und singt"
vehendi : Gen. des Gerundiums von vehi abhg. von pretium: "Lohn für die Fahrt"
cantat : 3.P.Sg.Ind.Praes.akt. von cantare: "er ersingt" - wen oder was: pretium - "er singt zum Lohn für die Fahrt"
mulcet : 3.P.Sg.Ind.Praes.akt. von mulceo: "er besänftigt" - wen oder was: aequoreas aquas
vident : 3.P.Pl.Ind.Praes.akt. von video - wer oder was: di - wen oder was: pia facta
recepit : 3.P.Sg.Ind.Perf.akt. von recipere: "er, sie, es nahm auf - wer oder was: Iuppiter - wen oder was: delphina - worunter: astris: "unter die Sternbilder"
iussit : 3.P.Sg.Ind.Perf.akt. von iubeo: "er befahl" + AcI - Akk.: erg. eum - Inf.: habere - wen oder was: stellas novem: "er befahl, dass er neun Sterne habe"

 

Übersetzung :

Welches Meer (kennt nicht), welches Land kennt nicht Arion? Jener hielt mit seinem Gesang die Wasser in ihrem Lauf zurück. Oft wurde der Wolf, der ein Lamm verfolgte, von seiner Stimme aufgehalten, oft blieb das Lamm auf der Flucht vor dem gierigen Wolf stehen; oft lagen Hunde und Hasen unter dem Schatten eines Baumes, es stand auf einem Fels die Hirschkuh sehr nahe bei der Löwin, ohne Streit saß die geschwätzige Krähe mit dem Vogel der Pallas und befreundet war die Taube mit dem Habicht.
Oft soll Cynthia deine Melodien, liederreicher Arion, bestaunt haben wie die ihres Bruders. Der Name Arions hatte die sizilischen Städte erfüllt und gefangen war die italische Küste von den Weisen seiner Leier.
Als Arion von Sizilien nach Hause zurückkehrte, bestieg er ein Schiff und wollte so die durch seine Kunst erworbenen Schätze mitnehmen. Vielleicht, Unglücklicher, fürchtetest du Winde und Wellen? Aber dir war das Meer sicherer als dein Schiff. Denn der Steuermann zückte sein Schwert und stellte sich hin und die übrige mitverschworene Schar mit bewaffneter Hand. "Was willst du mit dem Schwert? Lenke, Steuermann, das schwankende Schiff! Nicht dieses Gerät dürfen deine Finger halten." sagte jener von Furcht zitternd, "Ich bitte nicht um mein Leben, aber es sei gestattet, die Leier zu ergreifen und weniges vorzutragen!" Sie gewähren Gnade und lachen über den Aufschub, jener nimmt den Kranz, der auch deine Haare, Phoebus, schmücken könnte; er hatte den zweimal mit tyrischen Purpur gefärbten Mantel angezogen und die vom Daumen geschlagene Saite gab ihre Töne wieder, gleichwie ein Schwan mit klagenden Weisen singt, wenn seine Brust vom harten Pfeil durchbohrt wurde. Unverzüglich springt er, geschmückt wie er war, mitten in die Wellen, das dunkle Schiff wird vom bewegten Wasser bespritzt. Hierauf, kaum zu glauben, hat ein Delphin, wie man berichtet, mit gekrümmten Rücken die neue Last auf sich genommen. Jener sitzt, hält die Leier, singt zum Lohn für die Fahrt und besänftigt mit seinem Gesang die Meereswogen. Die Götter sehen die gottgefällige Tat; Jupiter nahm den Delphin unter die Sternbilder auf und befahl, dass er neun Sterne habe.

Einige Stilfiguren :

Alliteration : 83 non novit,   84 carmine currentes;   85 saepe sequens,   98 tua tutius
Anapher : 85 saepe,   86 saepe,   87 saepe
Apostrophe : 97 f. Forsitan, infelix...   101 quid tibi...
Chiasmus : 86 avidum fugiens - agna lupum
Ellipse : 101 Quid tibi cum gladio ?
Enjambement : 89 / 90 cornix sedit
Homoioteleuton : 105 veniam - moram - coronam
Onomatopöie : 89 loquax
Pars pro toto : 95 puppim;   112 puppis
rhetorische Frage : 83 Quod mare non novit, quae nescit Ariona tellus ?

Versmaß



HOME  Home       LATEIN  Schriftsteller