Home   Grammatik   Links   Metrik   Realien   Schriftsteller


Versmaße

Hexameter

Rotgedruckte Vokale werden betont - eingeklammerte Silben nicht gelesen !

Sprechpausen (Zäsuren):

1. – Pause nach dem 3. Halbfuß (= 2. Hebung): Trithemimeres (caesura semiternaria) ǁ

2. – Pause nach dem 5. Halbfuß (= 3. Hebung): Penthemimeres (caesura semiquinaria)  ǁ

3. – Pause nach der 1. Kürze des 3. Daktylus: trochäische Zäsur  (κατ τρίτον τροχαον)  ǁ

4. – Pause nach dem 7. Halbfuß (= 4. Hebung): Hephthemimeres (caesura semiseptenaria)  ǁ

5. - Pause nach dem 4. Fuß : bukolische Diärese  ǁ

6. - Interpunktionszäsur:  ǁ

Catull 65 - 116; Ovid, Vergil...

 

Elegisches Distichon:

Hexameter + Pentameter

Catull 65 - 116

 

Hendecasyllabus, Phalaekeischer Elfsilbler

Catull 1, 2, 3,5, 6, 7, 9, 10, 12, 13, 14, 15, 16, 21, 23, 24, 26, 27, 28, 32, 33, 35, 36, 38, 40,  41, 42, 43, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 53, 54, 55, 56, 57, 58

 

Hinkjambus

Variante des jambischen Trimeters, in dem der letzte Fuß ein Trochäus oder Spondeus ist, wodurch der Vers hinkt:

Catull 8, 22, 31, 37, 39, 44, 59, 60

 

Jambischer Trimeter

Catull 4, 29

 

Jambischer Senar

besteht aus aus sechs Jamben aber nur der letzte Versfuß ist regelmäßig.

Alle anderen Jamben können durch Spondeen ersetzt werden, d. h. jede Kürze durch eine Länge.

Aber auch jede Länge kann wieder durch zwei Kürzen ersetzt werden.

 

Versmaß der lateinischen Komödie - Plautus, Terenz, Phaedrus

 

Archilochischer jambischer Trimeter

Catull 52

 

Asclepiadeus minor - Erste asklepiadeische Strophe:

Asklepiadeus

  

Horaz c. I 1;  III 30;  IV 8

 

Zweite asklepiadeische Strophe:

3x Asklepiadeus + Glykoneus

Horaz c. I 6, 15, 24, 33;  II 12;  III 10, 16;  IV 5, 12

 

Dritte asklepiadeische Strophe:

2x Asklepiadeus + Zweiter akatalektischer Pherekrateus + Glykoneus

Horaz c. I 5, 14, 21, 23;  III 7, 13;  IV 13

 

Vierte asklepiadeische Strophe:

Glykoneus + Asklepiadeus

Horaz c. I 3, 13, 19, 36;  III 9, 15, 19,  24, 25,  28;  IV 1, 3

 

Asclepiadeus maior - Fünfte asklepiadeische Strophe:

Asklepiadeus maior

Catull 30; Horaz c. I 11, 18;  IV 10

 

Erste archilochische Strophe:

Hexameter + Katalektischer daktylischer Tetrameter

Horaz c. I 7, 28

 

Zweite archilochische Strophe:

Hexameter + Katalektischer daktylischer Trimeter

Horaz c. IV 7

 

Dritte archilochische Strophe:

Archilochius maior + Katalektischer jambischer Trimeter

Horaz c. I 4

 

Erste sapphische Strophe, kleinere sapphische Strophe:

3x Sapphischer Elfsilbler + Versus Adonius (Wortbetonung = Versbetonung)

Catull c.51;   Horaz c. I 2, 10, 12, 20, 22, 25, 30, 32, 38;  II 2, 4, 6, 8, 10, 16;  III 8, 11, 14,18, 20, 22, 27;  IV 2, 6,11;  Carmen Saeculare

 

Zweite sapphische Strophe, größere sapphische Strophe:

Aristophaneus + Sapphicus minor

Horaz c. I 8

 

Alkäische Strophe:

2 x Alkäischer Elfsilbler

1 x Alkäischer Neunsilbler

1 x Alkäischer Zehnsilbler

Horaz c. I 9, 16,17, 26, 27, 29, 31, 34, 35, 37;  II 1, 3, 5, 7, 9, 11, 13, 14, 15, 17, 19, 20;  III 1, 2, 3, 4, 5, 6, 17, 21, 23, 26, 29; IV 4, 9, 14, 15

 

Hipponakteische Strophe:

Katalektischer trochäischer Dimeter + Katalektischer jambischer Trimeter

Horaz c. II 18

 

Jambisches Epodenmaß:

Jambischer Trimeter + Jambischer Dimeter

Horaz epod. 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10,

 

Priapeus

Catull, c.17

 


HOME Home      LATEIN Verslehre