Home   Grammatik   Links   Metrik   Realien   Schriftsteller


Plinius, Briefe IX 6

Unwert von Massenvergnügungen

 

C. PLINIUS CALVISIO SUO S.

Omne hoc tempus inter pugillares ac libellos iucundissima quiete transmisi.1 "Quemadmodum" inquis "in urbe potuisti?" circenses2 erant, quo genere spectaculi ne levissime quidem teneor.3 Nihil novum, nihil varium, nihil, quod non semel spectasse sufficiat.4

Quo magis miror tot milia virorum tam pueriliter identidem cupere currentes equos, insistentes5 curribus homines videre. Si tamen6 aut velocitate equorum aut hominum arte traherentur, esset ratio non nulla;7 nunc favent8 panno,9 pannum amant, et si in ipso cursu medioque certamine hic color illuc, ille huc transferatur, studium favorque8 transibit, et repente agitatores illos, equos illos, quos procul noscitant, quorum clamitant nomina, relinquent.

Tanta gratia, tanta auctoritas in una vilissima tunica, mitto10 apud vulgus, quod vilius tunica, sed apud quosdam graves11 homines; quos ego cum recordor in re inani, frigida,12 assidua13 tam insatiabiliter desidere,14 capio aliquam voluptatem, quod hac voluptate non capior.

Ac per hos dies libentissime otium meum in litteris colloco,15 quos alii otiosissimis occupationibus16 perdunt.

Vale.

1 tempus transmittere: Zeit verbringen; 2 (ludi) circenses: Wagenrennen (im Zirkus Maximus); 3 teneor = attrahor; 4 sufficere: genügen; 5 insistere + Dat.: stehen auf; 6 tamen: wenigstens; 7 esset ratio non nulla: hätte es noch einen gewissen Sinn; 8 favere: Beifall klatschen; 9 pannum, i: farbige Dress, Leibchen, Trikot;  10 mitto: ich sage nichts; 11 gravis: bedeutend, angesehen, ernstzunehmend; 12 frigidus: stumpfsinnig, fade;  13 assiduus: langweilig, eintönig; 14 desidēre: herumsitzen; 15 otium collocare in aliqua re: die Freizeit für etwas verwenden; 16 occupatio: Beschäftigung

Übersetzungshilfen

 

S = salutem dicit: er, sie, es grüßt = "sagt einen Gruß"

    wer?: Plinius

    wem? Calvisio suo

transmisi: 1.P.Sg.Perf.akt. von transmittere: ich habe verbracht

    wen oder was?: omne hoc tempus

    wo?: inter pugilares et libellos

    womit?: iucundisssima quiete 

inquis: 2.P.Sg.Praes.akt.von inquam: du sagst, fragst

potuisti: 2.P.Sg.Perf.von posse: du konntest (erg.: tempus iucundissima quiete transmittere)

    wo?: in urbe: in Rom

erant: 3.P.Pl.Imperf.von esse: sie waren, es gab

    wer oder was?: circenses

genere: Beziehungswort im Relativsatz Stelle: genus spectaculi, quo..

teneor: 1.P.Sg.Praes.pass. von tenere = attrahor: ich werde angezogen

    wodurch?: quo

    wie?: levissime (Adv.): im Geringsten - ne . quidem: nicht einmal

novum: erg. est - nihil varium (est), nihil (est), quod...

sufficiat: 3.P.Sg.Konj.Praes.akt.von sufficere: es genügt - abhg.von quod

    was?: non semel specta(vi)sse: Inf.Perf.akt.von spectare: gesehen zu haben

miror: 1.P.Praes.von mirari: ich wundere mich + AcI

    wie?: quo magis

cupere: Inf.Praes.akt.: sie wünschen - abhg.von miror - Inf. des AcI - tot milia: Akk.des AcI - virorum: Gen.Part. bei Zahlwörtern

    wie?: tam pueriliter (Adv.) identidem: immer wieder

videre: Inf.Praes.akt.: zu sehen

    wen oder was?: currentes equos, homines insistentes

    worauf insistentes? curribus

traherentur: 3.P.Pl.Konj.Imperf.pass.von trahere: sie würden angezogen - Irrealis

    wodurch?: velocitate equorum, arte hominum - aut ... aut: entweder ... oder

esset: 3.P.Sg.Konj.Imperf.von esse: es wäre, es gäbe

    was?: ratio non nulla: ein gewisser Sinn, ein sinnvoller Grund, eine gewisse Vernunft

favent: 3.P.Pl.Praes.von favere: sie klatschen Beifall - intrans.

    wem?: panno

amant: 3.P.Pl.Praes.von amare: sie lieben

    was?: pannum

transferatur: 3.P.Sg.Konj.Praes.pass.von transferre: er, sie, es werde gewechselt - Mischform Potentialis

    was?: hic color - ille (color)

    wohin?: illuc - huc

    si..illuc, huc transferatur: wenn man vertauschte

    wo?: in ipso cursu medioque certamine

transibit: 3.P.Sg.Futur von transire: er, sie, es wird übergehen, wechseln

    wer oder was?: studium favorque

noscitant: 3.P.Pl.Praes.akt.von noscitare (Iterativum, Frequentativum): sie erkennen

    wen oder was?: quos (agitatores, equos)

clamitant: 3.P.Pl.Praes.akt.von clamitare (Iterativum, Frequentativum): sie rufen, schreien, brüllen

    was?: nomina

    wessen?: quorum

relinquent: 3.P.Pl.Futur akt.von relinquere: sie werden verlassen, im Stich lassen

    wen oder was?: agitatores illos, equos illos

tanta erg.: est: er, sie, es ist, steckt

    was?: gratia, auctoritas

    wo?: in una vilissima tunica

mitto (apud) 1.P.Sg.Praes.von mittere: ich spreche nicht (von), meine nicht

    bei wem?: apud vulgus: Akk.Sg.n.

quod erg.: est - zu vulgus, quod est vilius tunicā (= Abl.comp.)

    sondern bei wem?: quosdam graves homines

recordor: 1.P.Sg.Praes.von recordari: ich bedenke + AcI - abhg. von iterat.cum

    quos (Rel.Anschluß): Akk.vom AcI

desidēre: Inf.vom Aci

    wo?: in re inani, frigida, assidua

    wie?: tam insatiabiliter (Adv.)

capio: 1.P.Sg.Praes.akt.von capere: ich erfasse

    was?: aliquam (Indefinit Pron.) voluptatem

capior: 1.P.Sg.Praes.pass.von capere: ich werde erfasst - abhg. von quod

    wovon?: hac voluptate

colloco: 1.P.Sg.Praes.akt.von collocare: ich verwende - otium collocare in aliqua re: die Freizeit für etwas verwenden

    wann?: per hos dies - temporal: in, während

    wie?: libentissime (Adv.)

    was?: otium meum

    wofür?: in litteris

perdunt: 3.P.Pl.Praes.akt.von perdere: sie vertun

    wer?: alii

    was?: quos - zu dies

    womit?: otiosissimis occupationibus (Oxymoron: Einheit zweier gedanklich widersprechender Begriffe)

vale: 2.P.Sg.Imperativ von valere: leb wohl!

  

Übersetzung

C. Plinius grüßt seinen Calvisius

All diese Zeit habe ich zwischen Schreibtafeln und Büchern in angenehmster Ruhe verbracht. "Wie konntest du das in Rom?" fragst du - es gab Wagenrennen, eine Art von Schauspiel, von der ich nicht im Geringsten angezogen werde. Nichts Neues, nichts Abwechslungsreiches, nichts, was nicht genügte, es einmal gesehen zu haben.

Um so mehr wundere ich mich, dass so viele tausend Männer so kindisch immer wieder laufende Pferde und Menschen, die auf Wagen stehen, sehen wollen. Wenn sie wenigstens entweder von der Schnelligkeit der Pferde oder dem Geschick der Menschen angezogen würden, hätte es noch einen gewissen Sinn; so aber klatschen sie einer farbigen Dress Beifall, eine farbige Dress lieben sie, und wenn man im Rennen selbst und mitten im Wettkampf diese Farbe vertauschte, wird auch ihre Begeisterung und ihre Gunst wechseln und plötzlich werden sie jene Wagenlenker, jene Pferde, die sie von weitem erkennen, deren Namen sie brüllen, im Stich lassen.

So große Beliebtheit, so großes Ansehen (steckt) in einer einzigen lumpigen Dress, ich spreche nicht von der Masse, die wertloser ist als eine Dress, sondern von gewissen ernstzunehmenden Männern; und wenn ich daran denke, dass diese bei einer geistlosen, faden und langweiligen Sache so unersättlich herumsitzen, fasse ich einiges Vergnügen, dass ich von dieser Leidenschaft nicht erfasst werde.

Und in diesen Tagen verwende ich mit größtem Vergnügen meine Freizeit für die Literatur, die andere mit nutzlosesten Beschäftigungen vertun.

Leb wohl! 


 

HOME  Home      LATEIN  Schriftsteller