Home   Grammatik   Links   Metrik   Realien   Schriftsteller


OVID, Metamorphosen VIII, 203 f.                                        

Daedalus und Ikarus

Daedalus von König Minos nach dem Bau des Labyrinths für den Minotaurus auf Kreta zurückgehalten, schafft sich und seinem Sohn Flügel und ermahnt den Knaben, ihm genau nachzufliege

Instruit et natum 'medio' que1 'ut limite curras,2

Icare,' ait 'moneo, ne, si demissior3 ibis,

unda gravet pennas,4 si celsior,5 ignis adurat:

at puer audaci coepit gaudere volatu6

deseruitque ducem caelique cupidine tractus6

altius egit iter. rapidi7 vicinia solis

mollit odoratas,8 pennarum vincula, ceras;

tabuerant9 cerae: nudos quatit10 ille lacertos,

remigioque carens non ullas percipit auras,6

oraque caerulea11 patrium12 clamantia nomen

excipiuntur aqua, quae nomen traxit ab illo.6

at pater infelix, nec iam pater, 'Icare,' dixit,6

'Icare,' dixit 'ubi es? qua te regione requiram?'6

'Icare' dicebat: pennas aspexit in undis6

devovitque13 suas artes corpusque sepulcro6

condidit, et tellus a nomine dicta sepulti.6

1 que = et; 2 curro, is, ere, cucurri, cursus: fliegen; 3 demissior: zu nieder; 4 pennae, arum: Flügel; 5 celsior: zu hoch; 6 volatus, us m.: Flug; 7 rapidus 3: sengend; 8 odoratus 3: duftend; 9 tabesco, is, ere, tabui: schmelzen; 10 quatio, is, ere, -, quassus: schlagen; 11 caeruleus 3: blau; 12 patrius 3: väterlich; 13 devoveo, es, ēre, vovi, votum: verfluchen.

Übersetzungshilfen

BEGINNEN SIE IMMER BEIM VERB !!!               BEGINNEN SIE IMMER BEIM VERB !!!               BEGINNEN SIE IMMER BEIM VERB !!!

 

instruit: 3.P.Sg.Ind.Praes.akt.: er, sie, es unterweist

    wer oder was?: er = Daedalus

    wen oder was?: natum: Akk.Sg.m. von natus = filius: den Sohn

ait: 3.P.Sg.Praes.: er sagt

moneo: 1.P.Sg.Ind.Praes.: ich ermahne

    curras: 2.P.Sg.Konj.Praes. abhängig vom ut

        ut...curras: Begehrsatz  (cf.: Grammatik!) 

        moneo (te), ut curras: ich ermahne dich, dass du fliegst = zu fliegen

            wo?: medio limite: in der Mitte der Bahn

ibis: 2.P.Sg.Futur von eo, is, ire: gehen, hier: fliegen (Parallelfutur im D.: Praes.)

    si demissior ibis: wenn du zu nieder fliegst

    si celsior (ibis): wenn du zu hoch fliegst

gravet: 3.P.Sg.Konj.Praes. von gravo1: abhängig vom ne: er, sie, es beschwert

    ne gravet: Finalsatz abhäng. von ibis (Verbum der Bewegung): damit nicht beschwert

    wer oder was?: unda: das Wasser

    wen oder was?: pennas: die Flügel

adurat: 3.P.Sg.Konj.Praes.akt.: abhängig von ne: damit nicht verbrennt

    wer oder was?: ignis: das Feuer = die Sonne

    wen oder was?: (pennas: die Flügel)

coepit: 3.P.Sg.Ind.Perf.: er, sie, es begann

    wer oder was?: puer: der Knabe

    was begann er?: gaudere: Inf.Praes.akt.: sich zu freuen

    woran?: volatu: Abl.Sg.m.: am Flug

deseruit: 3.P.Sg.Ind.Perf.akt. von desero: er verließ

    wen oder was?: ducem: Akk.Sg.m. von dux: seinen Führer

egit: 3.P.Sg.Ind.Perf.akt. von ago: (iter agere: einen Weg einschlagen): er schlug ein

    wen oder was?: altius iter: Akk.Sg.n.: einen zu hohen Weg

    wer oder was?: tractus: Nom.Sg.m.P.P.P. von traho: gezogen, getrieben - tractus: stützendes Partizip wird im D. mit von, aus übersetzt

    wovon?: cupidine caeli tractus: aus Sehnsucht nach dem Himmel (caeli: Gen.obiectivus)

mollit: 3.P.Sg.Ind.Praes.akt. von mollio: er, sie, es erweicht

    wer oder was?: vicinia: die Nähe

    wessen?: rapidi solis: Gen.Sg.m.: der sengenden Sonne

    wen oder was?: odoratas ceras: das duftende Wachs - vincula pennarum: das Bindemittel der Flügel

tabuerant: 3.P.Pl.Ind.Plusqupf.akt. von tabesco: sie waren geschmolzen

    wer oder was?: cerae: Nom.Pl.f. das Wachs

quatit: 3.P.Ind.Praes.akt.: er, sie, es schüttelt

    wer oder was?: ille: jener

    wen oder was?: nudos lacertos: die nackten Arme

percipit: 3.P.Sg.Ind.Praes.akt. von percipio: er fasst

    wer oder was?: carens: Nom.Sg.m.Part.Praes.: entbehrend, kausal: weil er entbehrt

    remigio: Abl.Sg.n.: abhg. von careo + Abl.: des  Flügelwerkes, der Flügel

    wen oder was?: non ullas auras = nullas auras: keine Luft

excipiuntur: 3P.Pl.Ind.Praes.pass. von excipio: sie werden aufgenommen

    wer oder was?: ora clamantia excipiuntur: Nom.Pl.n. im D. Sg.: der rufende Mund (relativ: der Mund, der ruft) wird aufgenommen

    clamantia: Nom.Pl.n.Part.Praes.akt.: von clamo: rufend

durch richtiges Lesen des Hexameters erkennt man die Fälle:

    raque caerule patrim clamntia nmen

    xcipintur aqu - betont caerule: (Abl.Sg.f.) zu aqu: (Abl.Sg.f.)

    wovon?: caerulea aqua: vom blauen Wasser = vom blauen Meer

    wen oder was?: patrium nomen: den väterlichen Namen = den Namen des Vaters

traxit: 3.P.Sg.Ind.Perf.akt. von traho - (nomen trahere ab aliquo: den Namen erhalten von) er, sie, es erhielt den Namen

    wer oder was: quae: Nom.Sg.f. bezogen auf aqua: das seinen Namen erhielt

    von wem?: ab illo: von jenem = Ikarus

dixit: 3.P.Sg.Ind.Perf.akt. von dico: er, sie, es sagte, rief

    wer oder was?: pater infelix: der unglückliche Vater - nec iam pater: schon nicht mehr Vater

    Icare ubi es?: Vok.Sg.m.: Ikarus, wo bist du?

requiram: 1.P.Sg.Konj.Praes.akt.: von requiro (Konjunktiv der Sollfrage): qua regione te requiram: in welcher Gegend soll ich dich suchen?

dicebat: 3.P.Sg.Ind.Imperf.akt.: er rief immer wieder (Imperf. drückt eine wiederholte Handlung aus).

aspexit: 3.P.Sg.Ind.Perf.akt.: von aspicio: er erblickte

    wen oder was?: pennas: Federn

    wo?: in undis: auf den Wellen, auf dem Meer

devovitque: 3.P.Sg.Ind.Perf.akt.: von devoveo: er verfluchte

    wen oder was?: suas artes: seine eigenen Künste (suus 3 vorangestellt = sein, ihr eigen)

condidit:3.P.Sg.Ind.Perf.akt.: von condo: (sepulcro condere: bestatten) er bestattete

    wen oder was?: corpus: den Leichnam

dicta (est): 3.P.Sg.f.Ind.Perf.pass. von dico: er, sie, es ist genannt worden

    wer oder was?: tellus

    wonach?: a nomine: nach dem Namen

    wessen?: sepulti: des Bestatteten

 

Übersetzung

Er unterwies auch seinen Sohn und sagte: "Ich ermahne dich, Ikarus, in der Mitte der Bahn zu fliegen, damit nicht, wenn du zu tief fliegst, das Wasser deine Flügel beschwert, wenn du zu hoch fliegst, die Sonne sie versengt."

Aber der Knabe begann sich am Flug zu freuen, er verließ den Führer und aus Sehnsucht nach dem Himmel nahm er einen allzu hohen Weg. Die Nähe der sengenden Sonne erweicht das duftende Wachs, das Bindemittel der Flügel. Das Wachs war geschmolzen; jener schlägt die nackten Arme und sein Mund, der den Namen des Vaters ruft, wird vom blauen Wasser verschlungen, das von jenem seinen Namen erhielt. Aber der unglückliche Vater, schon nicht mehr Vater, rief: "Ikarus, Ikarus," rief er, "wo soll ich dich suchen?" "Ikarus" rief er immer wieder, erblickte die Federn auf den Wellen, verfluchte seine eigenen Künste und bestattete den Leichnam; auch das Land wurde nach dem Namen des Bestatteten benannt.

 

Versmaß

 


HOME  Home      LATEIN  Schriftsteller