Home   Grammatik   Links   Metrik   Realien   Schriftsteller


Martial, Epigrammata X, 47

Dinge, die das Leben glücklicher machen

Martial spricht zu sich selbst

  1    Vitam quae faciant beatiorem,
  2    Iucundissime Martialis, haec sunt:
  3    Res non parta labore, sed relicta;
  4    Non ingratus ager, focus perennis;
  5    Lis numquam, toga rara, mens quieta;    
  6    Vires ingenuae, salubre corpus;
  7    Prudens simplicitas, pares amici;
  8    Convictus facilis, sine arte mensa;
  9    Nox non ebria, sed soluta curis;
10    Non tristis torus, et tamen pudicus;
11    Somnus, qui faciat breves tenebras:
12    Quod sis, esse velis nihilque malis;
13    Summum nec metuas diem nec optes!

 

  1    Was das Leben glücklicher macht,

  2    liebenswürdigster Martial, ist Folgendes:

  3    Besitz nicht durch Anstrengung erworben, sondern ererbt;

  4    ein ertragreicher Acker, immerwährendes Feuer im Herd;

  5    nie ein Prozess, selten offizielle Kleidung, eine ruhige Gesinnung;

  6    Kräfte, die einem freien Manne zustehen, ein gesunder Körper;

  7    kluge Schlichtheit, gleichgesinnte Freunde;

  8    eine umgängliche Tischgesellschaft, keine kunstvolle Tafel;

  9    eine Nacht, in der du nicht betrunken, aber frei von Sorgen bist;

10    kein einsames, aber dennoch ehrbares Lager;

11    ein Schlaf, der dir die Finsternis verkürzt:

12    Was du bist, das wolle auch sein und wolle nichts lieber!

13    Fürchte weder deinen letzten Tag, noch wünsche ihn herbei!

 


HOME  Home      LATEIN  Schriftsteller