Home   Grammatik   Links   Metrik   Realien   Schriftsteller


Horaz, Carmen 2, 16

Eine epikureische These zur Erlangung der Seelenruhe

Sapphische Strophe

Otium divos rogat in patenti  

prensus Aegaeo, simul atra nubes

condidit lunam neque certa fulgent

sidera nautis;

 

otium bello furiosa Thrace,

otium Medi pharetra decori,

Grosphe, non gemmis neque purpura

venale neque auro.

 

Non enim gazae neque consularis

submovet lictor miseros tumultus

mentis et curas laqueata circum

tecta volantis.

 

Vivitur parvo bene, cui paternum

splendet in mensa tenui salinum

nec levis somnos timor aut cupido

sordidus aufert.

 

Quid brevi fortes iaculamur aevo

multa? Quid terras alio calentis

sole mutamus? Patriae quis exul

se quoque fugit?

 

Scandit aeratas vitiosa navis

Cura nec turmas equitum relinquit,

ocior cervis et agente nimbos

ocior Euro.

 

Laetus in praesens animus, quod ultra est,

oderit curare et amara lento

temperet risu: nihil est ab omni

parte beatum.

 

Abstulit clarum cita mors Achillem,

longa Tithonum minuit senectus,

et mihi forsan, tibi quod negarit,

porriget hora.

 

Te greges centum Siculaeque circum-

mugiunt vaccae, tibi tollit hinnitum

apta quadrigis equa, te bis Afro

murice tinctae

 

vestiunt lanae; mihi parva rura et

spiritum Graiae tenuem Camenae

Parca non mendax dedit et malignum

spernere volgus

 

 

Übersetzungshilfen

rogat: er, sie, es erbittet, erfleht - rogare + doppelter Akk. (rogo te aliquid: ich erflehe von dir etwas)

    wer?: prensus (nauta)

    wen oder was?: otium

    von wem: divos = deos

prensus: Nom.Sg.m. P.P.P.von pre(he)ndere: erfasst (tempestate: vom Sturm)

    wo?: in patenti Aegaeo

condidit: 3.P.Perf.akt.von condere: er, sie, es hat verborgen abhg.: von simul

    wer oder was?: atra nubes

    wen oder was?: lunam

fulgent: 3.P.Pl.Praes.von fulgere: sie leuchten

    wer oder was?: certa sidera (certa: sicher den Weg weisende)

    wem?: nautis Dat.comm.

wer oder was erbittet noch otium?:

    furiosa Thrace - bello (Abl.temp.) furiosa

    Medi - pharetra(Abl.Instr.) decori

Grosphe: Vok.von Grosphus ( Angehöriger des Ritterstandes, Freund des Horaz)

venale (est): Nom.Sg.n.von venalis zu otium - relativ: die käuflich ist

    non - neque - neque: weder - noch - noch

    womit?: non gemmis neque purpura neque auro

submovet: 3.P.Sg.Praes.akt.von submovere: er, sie, es drängt weg

    wer oder was?: non gazae - neque consularis lictor

    (consularis lictor hatte die Aufgabe, die Menge wegzudrängen und freien Weg zu bahnen)

    wen oder was?: miseros tumultus

    wessen?: mentis

    wen oder was?: curas volantes

volantis: Akk.Pl.f.P.Praes.von volare = volantes zu curas - relativ: die Sorgen, die fliegen

    wo?: circum laqueata tecta

vivitur: 3.P.Sg.Praes.pass.von vivere: es wird gelebt (ab eo)

    wie?: bene - Adverb von bonus

    wovon?: parvo

splendet: 3.P.Sg.Praes.akt.von splendere: er, sie, es glänzt

    wer oder was? paternum salinum

    wem?: cui  Dat.comm. zu splendet

    wo?: in mensa tenui

aufert: 3.P.Sg.Praes.akt.von auferre: er, sie, es nimmt weg, raubt

    wer oder was?: timor aut cupido sordidus

    wen oder was?: levis somnos

iaculamur: 1.P.Pl.Praes.von iaculari + Akk. (multa): wir erstreben, jagen nach (vieles, vielem)

    quid = cur

    fortes: Nom.Pl.m. praedikativ: rastlos, dauernd

    wann?: brevi aevo

mutamus?: 1.P.Pl.Praes.von mutare: wir tauschen ein (patriā nostrā: gegen unser Vaterland), wechseln zu, ziehen in

    quid = cur

    wen oder was?, wohin?: terras calentis

calentis: Akk.Pl.f.P.Praes.von calere zu terras - relativ: Länder, die glühen

    wodurch?: alio sole Ablativ.Abl.causae zu calentis

fūgit: 3.P.Sg.Perf.akt.von fugere (gnomisches Perfekt drückt eine in der Verhangenheit gewonnene, in der Gegenwart gültige Erkenntnis aus)

    er ist geflohen trans.Verb - fugit se: er ist vor sich geflohen

    wer oder was?: quis ex(s)ul - ex(s)ul + Gen. (patriae): verbannt, vertrieben, ausgewandert aus (der Heimat)

scandit: 3.P.Sg.Praes.akt.von scandere: er, sie, es besteigt

    wer oder was?: vitiosa cura

    wen oder was?: aeratas navis (= naves)

relinquit: 3.P.Sg.Praes.akt.von relinquere: sie verlässt, trennt sich von

    wer?: Cura (personifiziert)

    wen oder was?: turmas equitum

    ocior: Nom.Sg.f.Komparativ zu Cura

    cervis: Abl.comp.

    Euro:  Abl.comp.

agente: Abl.Sg.m.P.Praes.akt.von agere zu Euro - relativ: als der Eurus, der vor sich hertreibt

    wen oder was?: nimbos

oderit: 3.P.Sg.Konj.Perf.akt.von odi, odisse entspricht einem Konj.Praes Coni.iussivus: er soll hassen!

    wer oder was?: animus laetus - laetus relativ: ein Sinn, der für den Augenblick (in praesens tempus) froh ist

    was solle er hassen?: curare, quod ultra (= futurum) est

temperet: 3.P.Sg.Konj.Praes.akt.von temperare Coni.iussivus: er soll mildern!

    wen oder was?: amara: Akk.Pl.n. Unangenehmes, Bitteres

    womit?: lento risu

est: 3.P.Sg.Praes.von esse: er, sie, es ist

    wer oder was?: nihil - beatum

    ab omni parte: von jeder Seite her, in jeder Hinsicht

abstulit: 3.P.Perf.akt.von auferre: er, sie, es hat hinweggerafft

    wer oder was?: cita mors

    wen oder was?: clarum Achillem

minuit: 3.P.Sg.Perf.akt.von minuere: er, sie, es hat verzehrt, ließ kleiner werden, schrumpfen

    wer oder was?: longa senectus

    wen oder was?: Tithonum

nega(ve)rit: 3.P.Sg.Futur ex.von negare:  Parallelfutur: er, sie, es hat versagt, verweigert

    wer oder was?: sie (= hora)

    wem?: tibi

    was?: quod (Relativpronomen (porriget (id), quod)

porriget: 3.P.Sg.Futur akt.von porrigere: er, sie, es wird gewähren

    wer oder was?: hora

    wem?: mihi

circummugiunt: 3.P.Pl.Praes.akt.von circummugire: umbrüllen

    wer oder was?: centum greges Siculaeque vaccae (Hendiadyoin): 100 Herden sikulischer Rinder

    wen oder was?: te

tollit: 3.P.Sg.Praes.akt.von tollere hinnitum: er, sie, es erhebt ein Gewieher

    wer oder was? equa - quadrigis (Dat.comm.) apta - relativ: die Stute, die für Rennen tauglich ist

    zu wem: tibi

    hinnit(um) apta: Versus hypermeter

vestiunt: 3.P.Pl.Praes.akt.von vestire: sie kleiden 

    wer oder was?: lanae tinctae

tinctae: Nom.Pl.f. P.P.P.von tinguere bis tinctae: zwei mal getränkte

    womit getränkt?: Afro murice

dedit: 3.P.Sg.Perf.akt.von dare: er, sie, es hat gegeben, verliehen + 2 versch.Objekte

    wer oder was?: Parca non mendax

    1. wen oder was?: parva rura et spiritum tenuem

        wessen?: Graiae Camenae

    2. spernere: zu verachten

        wen oder was? malignum volgus

         

Betonung

ÜBERSETZUNG

Ruhe erfleht von den Göttern der Seemann, der mitten in der Ägäis vom Sturm erfasst wurde, sobald das dunkle Gewölk den Mond verborgen hat und keine den Weg weisenden Sterne den Seeleuten leuchten;

Ruhe das kriegsbesessene Thrakien, Ruhe die mit einem Köcher geschmückten Meder, mein Grosphus, die weder mit Edelsteinen, noch mit Purpur, noch mit Gold käuflich ist.

Denn weder Schatzkammern noch konsularische Macht drängt die elende Unruhe des Gemütes und die Sorgen weg, die um die getäfelten Decken fliegen.

Es lebt mit kleinem Besitz gut, wem auf bescheidenen Tisch ein vom Vater vererbtes Salzfass glänzt und keine Furcht oder schmutzige Habsucht den leichten Schlaf raubt.

Warum jagen wir rastlos in unserem kurzen Leben vielem nach? Warum ziehen wir in Länder, die unter einer anderen Sonne glühen? Welcher Mensch, der aus seiner Heimat ausgewandert ist, ist auch vor sich selbst geflohen?

Die verderbliche Sorge besteigt gepanzerte Schiffe uns trennt sich auch nicht von berittenen Schwadronen, sie ist schneller als Hirsche und der Ostwind, der die Wolken vor sich hertreibt.

Ein in der Gegenwart froher Sinn, soll es hassen, sich darum zu kümmern, was in der Zukunft liegt, und Bitteres durch ein gelassenes Lächeln mildern! Nichts ist in jeder Hinsicht vollkommen.

Hinweggerafft hat den berühmten Achill ein schneller Tod, ein langes Alter hat den Tithonus verzehrt: und vielleicht wird mir der Augenblick gewähren, was er dir versagt hat.

Dich umbrüllen 100 Herden sikulischer Rinder, dich begrüßt wiehernd die für Rennen taugliche Stute, dich kleidet zweimal mit afrikanischem Purpur gefärbte Wolle:

mir hat die untrügliche Parze ein kleines Landgut und die feine Begabung der griechischen Muse verliehen und die Gabe, das neidische Volk gering zu achten.

 


HOME  Home         LATEIN  Schriftsteller